Sirenen im Kreis SteinfurtSirenen im Kreis Steinfurt

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Informationen
  3. Sirenen im Kreis Steinfurt

Sirenen im Kreis Steinfurt

Ein Unglück kündigt sich in den seltensten Fällen an. Häufig tritt es dann ein, wenn niemand darauf vorbereitet ist. So ist es insbesondere in den Nachtstunden nahezu unmöglich, die Bevölkerung schnell und flächendeckend zu warnen beziehungsweise zeitnah zu informieren, wenn beispielsweise Großbrände, der Austritt giftiger Gase, Naturkatstrophen oder sonstige Gefahrenlagen große Teile der Bevölkerung, die Umwelt oder erhebliche Sachwerte gefährden.

 

 

 

Warnung der Bevölkerung

Die Warnung der Bevölkerung vor Gefahren ist eine vordringliche Aufgabe der Kreise, Städte und Gemeinden des Landes. Eine Möglichkeit, große Teile der Bevölkerung schnell auf eine Gefahr aufmerksam zu machen, ist die Auslösung eines akustischen Signals durch Sirenen. Ein flächendeckendes Sirenennetz des Bundes existiert seit Mitte der neunziger Jahre nicht mehr.
Im Kreis Steinfurt gibt es in 19 Kommunen einzelne Sirenen. Die derzeitigen Warnmöglichkeiten, die auch einen Weckeffekt darstellen, werden momentan nur zur Feuerwehralarmierung genutzt.
Bei Katastrophen und großen Schadensereignissen können Ihre Sicherheit und die Ihres Eigentums gefährdet sein. Um diesen Umständen zu begegnen, hat der Kreis Steinfurt ein Sirenenwarnsystem, bestehend aus stationären und mobilen Sirenenanlagen, entwickelt.

Informationen über den Rundfunk

Weitere Verhaltensweisen und allgemeine Hinweise zum Schadensereignis erhalten Sie über den lokalen Rundfunksender (Radio RST).
Bei besonderen Gefahrenlagen kann der Kreis Steinfurt in das laufende Programm von Radio RST einsprechen und entsprechende Informationen sofort an die Bevölkerung weitergeben, auch wenn die Redaktion nicht besetzt ist.

Radio RST - Sendefrequenzen:

 

UKW / Antenne104,0 MHz105,2 MHz
UKW / Kabel91,15 MHz91,20 MHz
103,70 MHz104,35 MHz
105,80 MHz106,15 MHz
je nach Örtlichkeit im Kreisgebiet








 

 

Wichtige Informationen

die Stromversorgung und Wasserversorgung unterbrochen sein. Dann funktionieren Radio, Fernsehen, Heizung, Kühl- und Gefrierschrank, oft auch das Telefon nicht mehr!
• Halten Sie nach Möglichkeit ein Batterie betriebenes Radio vor, das auch bei Stromausfall empfängt.
• Mineralwasservorräte können nicht nur zum Trinken, sondern auch zum Kochen und für die Hygiene genutzt werden.

 

Zur Prüfung der Funktionsfähigkeit und zu Ihrer Erinnerung werden die Sirenen mindestens einmal jährlich in Betrieb genommen. Der Termin wird in den Medien angekündigt.

Quellenangaben

Der Inhalt sowie die Abbildung stammen aus dem Informationsfyler:

"SIRENEN im Kreis Steinfurt - Warn- und Informationssystem für die Bevölkerung im Kreis Steinfurt"; Herausgeber: Kreis Steinfurt, Tecklenburger Straße 10, 48565 Steinfurt; Stand November 2011;

Download unter:
https://www.kreis-steinfurt.de/kv_steinfurt/Ressourcen/Ordnungsamt/Rettungsdienst ,%20Feuerschutz,%20Gefahrenabwehr/Feuerschutz,%20Gefahrenabwehr/Sirenenflyer%20Stand%20Okt.2017.pdf