buehnenbild_Zelck_Rettungsdienst_DRK_Bitburg_hq-Q__01_.jpg Foto: A. Zelck / DRK-Service GmbH
Austattung und MaterialAustattung und Material

Sie befinden sich hier:

  1. Das DRK
  2. Wer wir sind
  3. Austattung und Material

Ausrüstung und Material

Fahrzeuge

Sanitätsdienst oder Verpflegungsdienst: Unser Ortsverein verfügt über zwei Fahrzeuge sowie zwei Anhänger, mit denen die Helferinnen und Helfer im Einsatzfall gerüstet sind.

  • Mannschaftstransportfahrzeug (MTF)
    Funkrufname Rotkreuz Hörstel 2 MTF
    (RK HÖR 2 MTF)
    Kennzeichen ST-RK1895
    Fahrzeugart Ford Transit Tourneo
    Zulassung 01/2011
    Ausstattung Funkgerät 4m-Analog
    Funkgerät Digital MRT
    Funkgerät Digital HRT
    Sondersignalanlage Hella RTK 6SL
    Notfallrucksack
    Rettungs- / Bergetuch
    Luftkammerschienen
    Schutzausrüstung
    Sonstiges Zugfahrzeug für den Materialanhänger
  • Betreuungs-LKW (BtLKW)
    Funkrufname Rotkreuz Hörstel 2 BtLKW
    (RK HÖR 2 BtLKW 1
    Kennzeichen NRW 8-5266
    Fahrzeugart Mercedes Benz Atego
    Zulassung 12/2015
    Ausstattung Funkgerät Digital MRT
    Funkgerät Digital HRT
    Sondersignalanlage
    2x Adalit Stableuchte
    Elektr. Ladebordwand
    Beidseitiger Schwenkwandaufbau
    Ladungssicherungsstangen   Die Ausstattung des Verpflegungsdienstes wurde bislang noch nicht ausgeliefert.
    Sonstiges Zufahrzeug für den Feldkochherd
  • Feldkochherd (FKH)
    Funkrufname Rotkreuz Hörstel 2 FKH
    (RK HÖR 2 FKH)
    Kennzeichen ST-47
    Fahrzeugart Progress FKH 57/5 auf Sonderanhänger 57/4
    Zulassung 1984
    Ausstattung 2 Seitenkästen mit Küchenausstattung
    Sonstiges  
  • Materialanhänger

    Der Materialanhänger ist grundsätzlich leer und kann bei Bedarf genutzt werden.

Sanitätsausstattung

Der Ortsverein verfügt über das notwendige Material zur Durchführung der Sanitätswachdienste. Bei bedarf kann erforderliches Material bei anderen Ortsvereinen angefordert werden.

  • Notfallrucksäcke

    Für die Sanitätswachdienste hält der Ortsverein mehrere Notfallrucksäcke sowie Notfalltaschen vor. Die Rucksäcke sowie die Taschen sind jeweils mindestens nach der jeweils gültigen DIN 13155 gefüllt. Da diese Notfallrucksäcke zudem im Sanitäter vor Ort eingesetzt werden, wurde der Inhalt um notfallmedizinisches Equipment erweitert.

  • Defibrillatoren
  • Sauerstoff